Prof. Dr. Franco Rest  

 

Landesverdienstorden für Franco Rest
Mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen wurde am 16. März Prof. Dr. Franco Rest von der Fachhochschule Dortmund ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhält der Professor vom Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften vor allem für seine Verdienste um den Auf- und Ausbau der Hospizbewegung in NRW. „Diese Ehre ist zugleich eine Auszeichnung seitens der Landesregierung für die gesamte Hospizbewegung und ein Signal für eine sich stetig verbessernde Versorgung schwerkranker und sterbender Menschen“, so Franco Rest.

                                                    

Der Wissenschaftler lehrt an der Fachhochschule Erziehungswissenschaften, Sozialphilosophie/Sozialethik und Pflegewissenschaft . Seit 1972 hat er in zahlreichen Forschungsaktivitäten und mit über 250 Publikationen zu den Themenfeldern Sterben, Tod, Trauer, Ethik der Sterbebegleitung, Hospizbewegung und Anti-Euthanasie die Entwicklung der ambulanten und stationären Hospize und Palliativstationen begleitet.

Franco Rest ist unter anderem Vorsitzender der Hospizinitiative DELTA – Leben und Sterben in Begleitung (Dortmund) und wissenschaftlicher Direktor der Dietrich-Oppenberg Akademie für hospizliche Bildung und Kultur in Essen. Über viele Jahre war er neben seinen Aufgaben in der Fachhochschule, wo er die Ämter des Dekans und Prorektors innehatte , auch Berater der Landesregierung in allen Fragen der Hospizentwicklung, Vorstandsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft der Hospize, Hospizinitiativen und Palliativstationen in NRW sowie wissenschaftlicher Beirat bei „OMEGA – Mit dem Sterben leben“.

 

 

Kooperationsvertrag mit der Dietrich- Oppenberg- Akademie für hospizliche Bildung und

Kultur in Essen/Steele abgeschlossen am 06.07.2004.

Programme unter: www.hospiz-akademie-essen.de

 

franco.rest@fh-dortmund.de

 

Startseite Prof. Dr. Rest